Atemmassage

Die Atemmassage ist der klassischen Massage sehr ähnlich und kann als Weiterentwicklung der herkömmlichen Massage gesehen werden.

Die Atemmassage wurde in den 20er Jahren von dem Arzt Dr. Ludwig Johannes Schmitt entwickelt. Der Atemrhythmus ist in der Atemmassage von zentraler Bedeutung. Die Atemmassage berücksichtigt die Atmung nicht nur als eine funktionelle körperliche Funktion, sie fördert und unterstützt ausserdem den freien Atemfluss. Die Spannkraft und die Elastizität der Muskulatur wird verbessert.

Die Behandlung hat eine entspannende Wirkung und unterstützt das Empfinden des eigenen Körpers, der Atmung, des Skeletts und der Muskulatur. Es erleichtert dem Menschen den Prozess, die für ihn richtige Haltung von innen her zu finden.
.

 

Franziska Kiener Ritler, Dipl. Komplementärtherapeutin OdA KTTC Methode Atemtherapie, 079 789 89 44| info@franziskakiener.ch